Sicherheit, Wiederaufbau, Frieden

Zu unseren Stärken gehört es, schnelle Hilfe mit langfristigen Perspektiven zu verbinden. So unterstützen wir die Demobilisierung und Reintegration ehemaliger Kämpfer und beraten beim Aufbau und der Reform leistungsfähiger und demokratisch legitimierter und kontrollierter Institutionen.

  • Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
    Am Wirgefühl schrauben
    Im Norden Pakistans leben pakistanische und geflüchtete afghanische Familien seit Jahrzehnten als Nachbarn, ohne sich zu kennen. Die GIZ schafft besonders für Frauen sichere Begegnungsstätten und bringt damit beide Seiten zusammen.
    Mehr
  • Der Gestaltungswille in der Ukraine ist ungebrochen
    Der Gestaltungswille in der Ukraine ist ungebrochen
    Als der russische Angriffskrieg begann, konnte die GIZ rasch und wirksam Hilfe leisten, weil wir im ganzen Land vertreten sind – seither laufen schnelle Hilfe, Wiederaufbau und Reformberatung parallel. Ein Beitrag von Daniel Busche, GIZ-Landesdirektor in der Ukraine.
    Mehr
  • „Die ganze Gesellschaft braucht Hilfe bei der Aufarbeitung“
    „Die ganze Gesellschaft braucht Hilfe bei der Aufarbeitung“
    Valentyna Mazhbits arbeitet an der Berliner Charité für das Klinikpartnerschaftsprogramm Solomiya, um Krankenhäuser in ihrer Heimat zu unterstützen.
    Mehr
  • „Menschen auf der Flucht müssen für sich selbst sprechen können“
    Ein Gespräch mit Sabah Al Hallak, syrische Frauen- und Menschenrechtlerin, über ihre eigenen Erfahrungen und ihr Engagement im Aktionsnetzwerk für Frauen auf der Flucht.
    Mehr
  • Schnell und flexibel
    Wie die GIZ mit der strukturbildenden Übergangshilfe arbeitet und warum sie immer wichtiger wird. Ein Gastbeitrag von Kristian Lempa
    Mehr
  • Partner für mehr Power
    Das Motto „Gemeinsam mehr erreichen“ gilt für die internationale Zusammenarbeit ganz besonders. Deshalb bündeln Geber zunehmend ihre Ansätze.
    Mehr
  • „Wir sind parat, wenn die Arbeit wieder möglich ist.“
    Ein Interview mit GIZ-Landesdirektor Peter Palesch in Äthiopien über die Arbeit in schwierigen Zeiten.
    Mehr
  • GIZ im Wandel
    Seit der Fusion aus GTZ, InWEnt und DED im Jahr 2011 hat sich die GIZ stark verändert und weiterentwickelt: Sie ist gewachsen und vielfältiger geworden.
    Mehr
  • „Sie waren Zielscheibe aller bewaffneten Akteure“
    Sozialwissenschafterin Mery Rodríguez zur Rolle von Menschen mit diversen Geschlechteridentitäten oder sexuellen Orientierungen in Kolumbiens Friedensprozess
    Mehr