akzente | Das Magazin der GIZ

„Von unserer Vielfalt berichten“
Farirai Mubvuma, Autorin von „Memoirs Of An African Child" über „Afrika Kommt!“ und ihre Motivation, unter die Autorinnen zu gehen.
Das Abc der Sicherheit
Wie die Alphabetisierung von afghanischen Polizist*innen dazu beiträgt, das Land zu stabilisieren. Ein Besuch in der Provinz Bamiy
Steil nach oben
Der Aufstieg Chinas ist unaufhaltsam. Wie der Westen darauf reagieren sollte, beschreibt China-Experte Professor Eberhard Sandschneider.
Schneller, höher, weiter
Umwelt schützen und belasten, extreme Armut und Wachstum – Chinas Entwicklung bleibt widersprüchlich.
„China ist erfolgshungrig“
Interview mit Zheng Han, Leiter des Chinesisch-Deutschen Hochschulkollegs an der Tongji-Universität Shanghai
Gesunde Zukunft
Im Osten Kongos wird das Gesundheitssystem wiederbelebt. Wie Rezepte dafür aussehen können, zeigt die arme Provinz Süd-Kivu.

Empowerment – Bilder aus unserer Arbeit weltweit

Infos und Hintergründe

  • Interkultureller Brückenbauer

    Mal Partner, mal Wettbewerber, mal Kontrahent – Chinas Verbindungen zu Deutschland und Europa sind so bedeutend wie nie. Mit einem Netzwerk an Kontakten arbeitet die GIZ daran, das Verständnis füreinander zu vertiefen.

  • Fahrt aufnehmen

    Vom Elektrowunder von Shenzhen, intelligenten Ampeln in Jinan und einem Dialog über Mobilität der Zukunft: unterwegs in China mit Guido Beermann, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

  • Start-ups voranbringen

    Vier Stimmen und ein Interview mit dem Projektleiter über die Technologie-Initiative „Make-IT in Afrika“ für junge Unternehmen

  • Hoffnung im Angebot

    Nach dem Krieg gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ helfen schnell zu realisierende und rasch wirkende Projekte, die Lebenssituation im Nordirak zu verbessern.

  • Unser Auftrag: gute Arbeit

    Weltweit fördert die GIZ Beschäftigung – oft mit schnellem Erfolg. Tilman Nagel erklärt mit welchen Mitteln.

  • Wichtige Jobs auf Zeit

    Die GIZ hat im Auftrag des BMZ 22.000 befristete Arbeits­plätze im Nordirak geschaffen.

Fokus

China
Interkultureller Brückenbauer
Chinas Verbindungen zu Deutschland und Europa sind so bedeutend wie nie. Thorsten Giehler erklärt wie.
Schneller, höher, weiter
Umwelt schützen und belasten, extreme Armut und Wachstum – Chinas Entwicklung bleibt widersprüchlich.
„China ist erfolgshungrig“
Interview mit Zheng Han, Leiter des Chinesisch-Deutschen Hochschulkollegs an der Tongji-Universität Shanghai
Steil nach oben
Der Aufstieg Chinas ist unaufhaltsam. Wie der Westen darauf reagieren sollte, beschreibt China-Experte Professor Eberhard Sandschneider.

Zahlen und Fakten

  • Millionen Kinder und Jugendliche im Schulalter besuchen keinen Unterricht. Bei Grundschülern sind die Zahlen seit 2008 unverändert.

  • Milliarden US-Dollar weniger pro Jahr geben Menschen infolge von Naturkatas­trophen etwa für Energie und Lebensmittel aus.

  • neue Malariafälle verzeichnete Paraguay in den vergangenen drei Jahren. Damit gilt das Land als malariafrei.

  • MICHAEL BLOOMBERG, Sondergesandter des UN-Generalsekretärs für Städte und Klimawandel

  • Fast 1,1 Milliarden Menschen haben noch keinen Zugang zu Energie. Solarlampen sind billiger und werden gleichzeitig häufiger gekauft.

  • von 91.523 untersuchten Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht.

  • beträgt der Anteil an Vollzeitjobs, den kleine und mittlere Unternehmen (KMU) weltweit bieten.

  • Milliarden mehr Menschen als 1990 haben Zugang zu sauberem Trinkwasser.

  • Die gute Nachricht ist: Es gibt immer weniger Kinderarbeit. Trotzdem sind noch 168 Millionen Kinder betroffen.

picture alliance/Photoshot