powerstock/stock.adobe.com

Grüner und gerechter

Green Recovery [ˈɡriːn riˈkʌvəri], oder grüne Wirtschaftsbelebung, bezeichnet Maßnahmen, die soziale, wirtschaftliche und ökologische Folgen der Corona-Krise bekämpfen. Dies ermöglicht einen nachhaltigen, widerstandsfähigen und klimaneutralen Wandel. Langfristig stellt grünes Wachstum den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen für die kommenden Generationen sicher.

Green Recovery

Porträt

Der Ausbau erneuerbarer Energien ist eines der zentralen Themen der Weltklimakonferenz COP27. Solartechnikerin Ghada Krayem aus den Palästinensischen Gebieten zeigt, wie Frauen die Energiewende vorantreiben und dabei gesellschaftliche Grenzen überwinden.

Reportage

Ein Besuch im Tal des Río Azero im Süden Boliviens zeigt eindrücklich die Folgen des Klimawandels für Flora und Fauna. Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH unterstützt den Andenstaat, um die Wassersicherheit langfristig zu verbessern.

Essay

Warum nachhaltiges und sozial ausgewogenes Wirtschaften nach der Pandemie wichtig ist und wo es schon geschieht, zeigt unser Essay.

Reportage

Ein deutsch-indonesisches Erfolgsprojekt zeigt, wie erneuerbare Energie die lokale Wirtschaft in Fischerdörfern des Archipels stärken kann.

Erklärt

Warum und wie sich die GIZ für die grüne Wirtschaftsbelebung engagiert. Ein Beitrag von GIZ-Vorstandsmitglied Ingrid-Gabriela Hoven.

Reportage

Ein Ausflug rund um die Ökolodge „La Tigra“ in Costa Rica zeigt, wie beim Naturschutz viele Hand in Hand arbeiten –  auch die Privatwirtschaft: für „Green Recovery“.

Reportage

Warum neben Hühnern und Bienen auch Drohnen für mehr Biodiversität sorgen: ein Besuch auf der Finca der Familie Núñez in der Dominikanischen Republik.

Reportage

Abgelegen, aber vorne dran: Die Stadt Singra ist ein Beispiel, wie E-Mobilität das Leben verbessert – gerade auch während der Corona-Pandemie.

Porträt

Die biologische Vielfalt seiner Heimat erhalten und damit Einkommen schaffen: ein junger marokkanischer Höhlenforscher zeigt, wie das geht. Eine Geschichte von Weitsicht – auch und gerade in Zeiten der Corona Krise.

Weltweit gemeinsam gegen Einwegplastik