Image
Klima und Umwelt Headerbild

Klima und Umwelt

Die GIZ unterstützt ihre Partner bei der Identifizierung der Ursachen von Umwelt- oder Klimarisiken. Sie hilft bei der Modernisierung der Politik, berät bei der regionalen Kooperation und entwickelt Strategien, um Umweltschutz und Klimaschutz auch in anderen Politikbereichen zu verankern.

Vanessa Nakate

„Wir dürfen nicht aufgeben“

Die junge Uganderin Vanessa Nakate gehört zu den führenden Stimmen für Klimagerechtigkeit. Nun nutzt sie ihre Öffentlichkeit, um die Klimakrise in Afrika in den Fokus zu rücken.
Mehr
Man hält zwei Platinen in der Hand

Recycling auf anderem Niveau

Nachhaltiges Recycling in Lagos: Ein Pilotprojekt in Nigeria schützt Elektroschrott-Zerleger*innen und fördert die afrikanische Recyclingindustrie.
Mehr
Elektroschrott wird sortiert

„Recycling ist auch eine Frage von sozialer Gerechtigkeit“

Das Öko-Institut Freiburg hat ein Pilotprojekt zu Elektroschrott begleitet. Experte Andreas Manhart über Erkenntnisse, die Frage nach Finanzierung und Verantwortung.
Mehr
Hohe See: Helden der Meere

Hohe See: Helden der Meere

Die Hochsee ist ein Ort voller Geheimnisse – sogar weniger erforscht als der Weltraum. Ihre Bewohner sind essenziell für den Erhalt der Biodiversität. akzente erklärt, warum.
Mehr
„Die Hochsee sichert das menschliche Überleben“

„Die Hochsee sichert das menschliche Überleben“

Schutz der Meere: Gunnar Finke und Jan Kleine Büning erklären das neue UN-Abkommen zum Schutz der Hohen See und seine Bedeutung für die Arbeit der GIZ.
Mehr
Vier Männer auf dem Fahrrad nehmen ein Selfie auf.

Wie Ibagué voranradelt

Abseits der großen Metropolen Lateinamerikas zeigt eine Stadt in Kolumbien, wie sozial und klimafreundlich Mobilität mit kostenlosen Leihrädern ist. Ein Beispiel für den richtigen Weg zum Erreichen des UN-Nachhaltigkeitsziels 11 – Nachhaltige Städte und Gemeinden.
Mehr
Guillermo Pereira

„Für uns ist Abfall ein wertvoller Stoff“

Drei Fragen an den Costa Ricaner Guillermo Pereira, den Gründer und Geschäftsführer von Fortech, dazu, warum für ihn Industriemüll ein wertvoller Rohstoff ist
Mehr
Ein Mann arbeitet mit einem Winkelschleifer

Feuer und Wasser

Wassermanagement in einem der trockensten Länder der Welt hat viele Facetten. Der Jordanier Ammar Ali Zaid arbeitet, bis die Funken sprühen, um zu verhindern, dass kostbares Wasser im Wüstenboden versickert.
Mehr
Carolina Tornesi MacKinnon

„Wir dürfen nicht aufgeben!“

Junge Menschen müssen stärker in Entscheidungsprozesse eingebunden werden, findet Carolina Tornesi MacKinnon, Präsidentin des Weltjugendparlamentes für Wasser. Im Interview erklärt sie, welche Rolle junge Menschen beim Klimaschutz spielen und wie man ihre Stimmen stärken kann.
Mehr
Frauen arbeiten auf einem Feld

„Das Recht auf Nahrung ist das weltweit am meisten verletzte Menschenrecht“

Ralf Sanftenberg leitet die Abteilung für Ländliche Entwicklung und Agrarwirtschaft der GIZ. Hier erklärt er, warum er beim nachhaltigen Entwicklungsziel „Kein Hunger“ trotz der schwierigen Lage zuversichtlich bleibt.
Mehr
Grünes Feld mit dem Schatten einer Windkraftanlage

Nationale Klimabeiträge: Wer liegt vorn beim Klimaschutz?

Der Kampf gegen den Klimawandel erfordert gemeinsame Anstrengungen aller Länder. Dazu legen sie jeweils ihre eigenen Ziele fest. Doch wer setzt diese wie effektiv um? Ein Überblick.
Mehr
Dr Dessima Williams

„Nachhaltigkeit ist eine Lehre aus unserer Geschichte“

Grenada setzt auf nachhaltigen Tourismus, ganz im Sinne von SDG 12. Hotelbesitzerin und Diplomatin Dessima Williams erklärt, worauf es dabei ankommt.
Mehr