akzente | Das Magazin der GIZ

Reality Check für Träume
Viele Albaner wollen in Deutschland arbeiten. Nur wenige wissen, was dafür die richtigen Voraussetzungen sind. Damit falsche Vorstellungen nicht zu Enttäuschungen führen, informiert sie die GIZ – auch über die beruflichen Chancen, die ihre Heimat bietet.
Das bosnische Düren
Vor rund 20 Jahren entstand in Bosnien eine Siedlung für zurückkehrende Flüchtlinge. Während des Balkankrieges hatten sie in Deutschland Schutz gesucht. Was ist aus ihnen geworden?
Goldener Reis
Noch muss Nigeria Reis importieren. Bäuerinnen wie Hajiya Gambo Auwalu wollen das ändern.
Selbstständig statt arbeitslos
Im Westjordanland helfen Berufsschulen dabei, dass junge Erwachsene auf dem Arbeitsmarkt Erfolg haben.
Neuanfang mit Milch
Bauernfamilien in Sri Lanka schaffen mit Kühen einen Neuanfang nach dem Bürgerkrieg. Unternehmen unterstützen sie.

Infos und Hintergründe

  • Chancenreich und vielfältig

    Afrika ist alles andere als eine eintönige und verlorene Region. Die Infografik zeigt Chancen und Herausforderungen.

  • „Afrika kann aufholen“

    Kandeh Yumkella ist überzeugt, dass Afrika großes Potenzial hat, wenn es ernsthaft die Korruption bekämpft.

  • Baumsaft bringt Wohlstand

    Im peruanischen Amazonasgebiet verwalten Staat und Bevölkerung gemeinsam ein Naturschutzgebiet.

  • Zurück in die Heimat

    Ende der 1990er Jahre beauftragte die Stadt Düren die GIZ, in Bosnien ein provisorisches Dorf zu errichten.

  • Lehrer aus Leidenschaft

    In Afghanistan fehlen gut ausgebildete Berufsschullehrer. Eine Bildungsreform verbessert die Chancen der Jugend.

  • Milch für Marokko

    Die GIZ und Danone unterstützen Bauern dabei, die Qualität ihrer Milch zu erhöhen und ihr Einkommen zu steigern.

Fokus

Agenda 2030
Chancenreich und vielfältig
Afrika ist alles andere als eine eintönige und verlorene Region. Die Infografik zeigt Chancen und Herausforderungen.
Die Fische füttern
Der Nigerianer Jowhor Ile schreibt poetisch, zugleich politisch über die Lebensbedingungen in Afrika.
Kontinent im Umbruch
Afrika hat großes Potenzial – wirtschaftlich, politisch und kulturell. Doch wie kann es seine Vorteile nutzen?
„Afrika kann aufholen“
Kandeh Yumkella ist überzeugt, dass Afrika großes Potenzial hat, wenn es ernsthaft die Korruption bekämpft.

Video für Startseite

Embedded thumbnail for Video für Startseite
Dieser Link öffnet ein YouTube-Video. Bitte beachten Sie die dort gültigen Datenschutzbestimmungen.
Accept

Zahlen und Fakten

  • Billionen Passagierkilometer wird der weltweite Personenverkehr 2030 betragen.

  • Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einer Pressekonferenz in Berlin im November 2016

  • aller Frauen weltweit haben in einer Beziehung schon körperliche oder sexuelle Gewalt erlebt.

  • Die Staats- und Regierungschefs der G20 im Kommuniqué zum Abschluss des Gipfeltreffens von Hangzhou, China, im September 2016

  • Menschen könnten bis 2030 eine Vollzeitstelle in der Meereswirtschaft haben. Derzeit sind es 31 Millionen.

  • Auch nach dem Arbeitsleben sind Frauen oft benachteiligt. Anteil von Frauen und Männern im Rentenalter, die eine Pension erhalten.

  • Katja Iversen, Geschäftsführerin der vierten internationalen Konferenz „Women Deliver“, im Mai 2016 in Kopenhagen

  • Die Bedingungen für Unternehmer unterscheiden sich gewaltig - hier die übliche Wartezeit bei einer Gründung. 

  • Nkosazana Dlamini-Zuma, Präsidentin der Kommission der Afrikanischen Union, am Afrikanischen Menschenrechtstag

Trügerisch leicht