Themen

akzente informiert über die Arbeit der GIZ. In sieben unterschiedlichen Themenbereichen, von der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung über Umwelt und Energie bis hin zur Stärkung von Frieden und Sicherheit, bietet sie Lösungen für herausfordernde Fragestellungen.

Nachhaltige Infrastruktur

Jeder Tropfen zählt
In den palästinensischen Autonomiegebieten mangelt es an Wasser. Nun wird das wenige Wasser besser genutzt.
Sonnige Aussichten
Grüne Energie, die sich rechnet: Die Metro in Delhi und ein Kricketstadion in Bangalore decken Teile ihres Bedarfs mit Solarstrom.
Unter Strom in Nicaragua
Ein Wasserkraftwerk versorgt ein Dorf in Nicaragua erstmals mit Elektrizität – und verändert damit das Leben dort.

Umwelt und Klima

Baumsaft bringt Wohlstand
Im peruanischen Amazonasgebiet verwalten Staat und Bevölkerung gemeinsam ein Naturschutzgebiet.
Zwei Länder, zehn Gründer
Bei einem „Bootcamp“ in Berlin lernen deutsche und indische Start-up-Unternehmer von- und miteinander.
Strom aus dem Stall
Zentralamerika setzt stark auf erneuerbare Energien. Neuerdings sorgen auch Biogasanlagen für sauberen Strom.

Ländliche Entwicklung

Goldener Reis
Noch muss Nigeria Reis importieren. Bäuerinnen wie Hajiya Gambo Auwalu wollen das ändern.
Neuanfang mit Milch
Bauernfamilien in Sri Lanka schaffen mit Kühen einen Neuanfang nach dem Bürgerkrieg. Unternehmen unterstützen sie.
Der Kern der Lösung
Der Cashew-Anbau hat das Leben vieler Bauern in Ghana verbessert. Lange wussten sie nicht, welchen Wert die Kerne haben.

Sicherheit, Wiederaufbau, Frieden

Versöhnung durch Handel und Bildung
In Sri Lanka herrschte mehr als 30 Jahre lang Bürgerkrieg zwischen Tamilen und Singhalesen. Die GIZ sorgt dafür, dass Unternehmer aus beiden Volksgruppen miteinander ins Geschäft kommen und Studierende gemeinsam lernen.
Das bosnische Düren
Vor rund 20 Jahren entstand in Bosnien eine Siedlung für zurückkehrende Flüchtlinge. Was ist aus ihnen geworden?
Neustart im eigenen Land
Nach mehr als 50 Jahren Bürgerkrieg ist Kolumbien weltweit das Land mit den meisten Binnenvertriebenen.

Soziale Entwicklung

Einiges erreicht, viel bleibt zu tun
In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat die Welt viele Fortschritte gemacht, doch Herausforderungen bestehen weiter.
Lehrer aus Leidenschaft
In Afghanistan fehlen gut ausgebildete Berufsschullehrer wie Haroon Halimi. Eine Bildungsreform verbessert nun die Chancen.
Eine App für mehr Sicherheit
Gewalt gegen Frauen ist in Lateinamerika ein massives Problem. Unternehmen leisten jetzt Unterstützung, um das zu ändern.

Staat und Demokratie

„Afrika kann aufholen“
Kandeh Yumkella ist überzeugt, dass Afrika großes Potenzial hat, wenn es ernsthaft die Korruption bekämpft.
„Schluss mit der Klage!“
Die Tunesier sollten die Leistungen ihres Landes stärker anerkennen, sagt Amel Karboul.
Diplomatie neu denken
In Montreal kamen kreative Köpfe aus aller Welt zusammen. Ihr Ziel: die Zukunft der globalen Kommunikation mitzugestalten.

Wirtschaft und Beschäftigung

Für den Traum vom Glück
Nach Terror und Flucht gibt Nada Yussuf Kada nicht auf. Im Nordirak engagiert sich die Jesidin für Frauenrechte.
Reality Check für Träume
Viele Albaner wollen in Deutschland arbeiten. Nur wenige wissen, was dafür die richtigen Voraussetzungen sind.
Reichtum unter Tage
Rohstoffe könnten die wirtschaftlichen Probleme Afghanistans lösen. In Kabul werden künftige Fachkräfte ausgebildet.